zur Hauptnavigation springenzum Inhalt springen

Aufgaben und Angebote

Aufgaben und Ziele - Mission Statement

Der Auftrag des Zentrums war von Anfang an, die reiche jüdische Geschichte und Kultur der Region zu erforschen und ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Dabei sollte es nicht allein um die zwölf Jahre der NS-Herrschaft gehen, sondern um den gesamten Zeitraum der 900-jährigen Präsenz von Juden im Raum Unterfranken.

Aufgabe des Zentrums ist es deshalb, die Überlieferung jüdischen Lebens als Teil unterfränkischer Geschichte zu sammeln und zu vermitteln. So kann eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen den aus Deutschland vertriebenen jüdischen Familien und den in Unterfranken lebenden Menschen geschlagen werden. Das Zentrum versteht sich als Ort der Information, der Beratung und der Dokumentation.

Am Beispiel der jüdischen Geschichte soll das Verständnis für kulturelle Vielfalt der Region geweckt werden - mit dem Ziel, diese als selbstverständlichen Teil historischer wie aktueller Gesellschaften zu verstehen, zu respektieren und zu schätzen.

Angebote

Die Angebote des Johanna-Stahl-Zentrums umfassen

  • eine systematisch aufgestellte Fachbibliothek zur jüdischen Geschichte,
  • ein Archiv, in dem Quellen, Sammlungen und Deposita aus dem jüdischen Unterfranken verwahrt werden,
  • eine digitale Sammlung mit Fotos, Quellen, Audio- und Video-Interviews,
  • online-Angebote zur jüdischen Geschichte des 20. Jahrhunderts,
  • Recherchen und Auskünfte auf Anfragen sowie
  • Veranstaltungen zum Thema und
  • Kooperationen im Bereich der Erinnerungskultur in Unterfranken.